Ihre Ansprechpartnerin

Karola Halwe

05741 3460-15

E-Mail

 

Ihr Ansprechpartner

Markus Hannig

05741 3460-11

E-Mail

 

Sie erreichen uns:

Mo.-Do.: 7:00 - 16:00 Uhr*
Fr.:          7:00 - 12:00 Uhr
*Do: Kundenberatung/ -abrechnung - 17:30 Uhr

 

Gemeinsam ins glasfaserschnelle Internet

Bild

(vom 03.03.2021)

 

Rat der Stadt Lübbecke beschließt Kooperation zum Ausbau eines eigenen Glasfasernetzes. Europas schnellstes Internet in jedem Haushalt möglich.

In der Sitzung vom 25.02.2021 hat der Rat der Stadt Lübbecke einstimmig der Kooperation zum Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes in Lübbecke zugestimmt. Damit ist der Weg frei für eine gemeinsame Gesellschaft der Stadtwerke Lübbecke und GREENFIBER. Bürgermeister Frank Haberbosch zeigte sich nach der Sitzung hochzufrieden: „Wir können jetzt ein echtes Zukunftsprojekt angehen. Gemeinsam machen wir Lübbecke schneller und lebenswerter.“ Dafür müssen mindestens 40% aller Haushalte in Lübbecke mit machen.

Infrastruktur von morgen schon heute

Tatsächlich tritt Lübbecke mit einem der größten Infrastrukturprojekte der vergangenen Jahrzehnte in das digitale Zeitalter ein. Das zukünftige Glasfasernetz ermöglicht eine Geschwindigkeit von 10 GIGAbit/s. Das entspricht einer Übertragungsrate von 10.000 Mbit/s und ist somit mindestens 100-mal leistungsfähiger als die veralteten Kupferleitungen. Von der Zukunftsfähigkeit des Netzes ist auch GREENFIBER-Geschäftsführer Paul Gummert überzeugt: „Unsere Leitungen, Kabel und Leerrohre sind auf TERAbit ausgelegt. Dieses Glasfasernetz ist bereit für die Anforderungen der nächsten 40 Jahre, die Infrastruktur sogar für die nächsten 100 Jahre.“ Die notwendigen Erdarbeiten werden von bewährten Unternehmen ausgeführt. Kein geringer Aufwand, der sich jedoch langfristig lohnt. Die Konditionen für das dann schnellste Internet Europas sind einzigartig. Ein Internetanschluss ist ab 40,- € verfügbar. Im ersten Jahr schaltet GREENFIBER für alle Kund*innen sogar die volle Leistung von 10 GIGAbit/s im Download frei. Bis zum 30.06.2021 beläuft sich der Baukostenzuschuss für die Kund*innen lediglich auf 100,- €. Auch die Immobilien erfahren durch die modernen Hausanschlüsse eine langfristige Wertsteigerung. Für Gewerbetreibende bietet ein glasfaserschnelles Netz zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten und dient somit auch der Standortsicherung.

Das Infrastrukturunternehmen GREENFIBER ist bereits in der Region aktiv. Derzeit führt GREENFIBER im Rahmen des Masterplanes „Breitbandausbau für den Kreis Minden-Lübbecke“ den geförderten Netzausbau aus. In diesem Zusammenhang werden in den kommenden Monaten bis zu 21.000 Haushalte an das glasfaserschnelle Netz angeschlossen. Durch die in der Region bereits vorhandene Infrastruktur ist auch GREENFIBER-Geschäftsführer Paul Gummert zuversichtlich, dass die Planungen für den flächendeckenden Glasfaserausbau in Lübbecke schnell voranschreiten: „In dieser Partnerschaft arbeiten wir schon jetzt hervorragend zusammen.“

Nur gemeinsam in die digitale Zukunft

Ziel des Glasfaserprojektes ist es, in einem wirtschaftlich sinnvollen Rahmen für möglichst viele Haushalte ein attraktives Angebot bereitzustellen. GREENFIBER bietet dabei alles rund um Glasfaser aus einer Hand. Das Angebot umfasst neben glasfaserschnellem Internet auch Telefonie, IPTV inkl. Mediatheken sowie Cloud-Speicher, der in jedem Internetpaket kostenfrei mit 3 GB enthalten ist. Doch für Lübbecke geht es nur gemeinsam in die digitale Zukunft. Um das Projekt zu realisieren, ist eine Anschlussquote von mindestens 40 Prozent der Haushalte bis 30.06.2021 nötig. Auch hier zeigt sich Bürgermeister Haberbosch optimistisch: „Das Angebot von GREENFIBER ist hervorragend, die Vorteile liegen für Gewerbetreibende, Mieter und Hauseigentümer auf der Hand.“ In der Tat liegen die Anschlussquoten in anderen GREENFIBER-Projekten deutlich über den erforderlichen 40 Prozent.

zurück