Ihre Ansprechpartnerin

Karola Halwe

05741 3460-15

E-Mail

 

Ihr Ansprechpartner

Markus Hannig

05741 3460-11

E-Mail

 

Sie erreichen uns:

Mo.-Do.: 7:00 - 16:00 Uhr*
Fr.:          7:00 - 12:00 Uhr
*Do: Kundenberatung/ -abrechnung - 17:30 Uhr

 

Wer seinen Durst mit Trinkwasser löscht, schützt das Klima

Bild

(vom 20.03.2020)

Die Stadtwerke Lübbecke geben anlässlich des Tags des Wassers Tipps, wie Verbraucher durch den Genuss von Trinkwasser ihren CO2-Fußabdruck verkleinern können.

Am 22. März 2020 findet der von den Vereinten Nationen ausgerufene Tag des Wassers statt. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto: Wasser und Klimaschutz.

Die Fridays for Future-Bewegung hat uns vor Augen geführt, dass der Schutz unseres Klimas dringend geboten ist. Jeder ist gefordert auch sein eigenes Verhalten zu überdenken. Schon kleine Änderungen unseres persönlichen Einkaufs- und Konsumverhaltens haben nachhaltige Auswirkungen auf unseren CO2-Fußabdruck.

Markus Hannig, Geschäftsführer der Stadtwerke Lübbecke: „Wer Trinkwasser zu „seinem“ Getränk macht, schützt unser Klima. Schließlich muss gutes Wasser nicht per LKW aus Frankreich, Italien oder Süddeutschland zu uns transportiert werden.“

Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hat in diesem Zusammenhang festgestellt: „Daher ist die Klimabelastung durch Mineralwasser in Deutschland im Durchschnitt 600-mal höher als bei Leitungswasser. So entstehen beispielsweise in Berlin 105.000 Tonnen CO2 durch Mineralwasserkonsum. Würde dort nur Leitungswasser getrunken, wären dies nur noch 175 Tonnen CO2“.

Markus Hannig: „Unser Trinkwasser stammt aus der Region. Es hat eine hervorragende Qualität und selbst für die Zubereitung von Säuglingsnahrung gibt es nichts Besseres. Außerdem ist es in jedem Haushalt verfügbar und mit einem Literpreis deutlich unter einem Cent selbst etwas für Sparfüchse.

Und der Geschmack: Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht oder auch trefflich streiten. Jeder sollte sich daher sein eigenes Urteil bilden. Doch wer einmal frisches, vielleicht auch gekühltes und je nach Geschmack mit Kohlensäure versetztes Trinkwasser getrunken hat, wird häufig keinen Unterschied zu seinem bisherigen Lieblingswasser feststellen können.

Markus Hannig: „Wir laden die Verbraucherinnen und Verbraucher ein, unser Trinkwasser zu probieren. Sie können es in Lübbecke an jedem Wasserhahn frisch zapfen.“

Informationen zur Trinkwasserqualität gibt es auf der Homepage der Stadtwerke Lübbecke unter www.stadtwerke-luebbecke.de

zurück